Meningokokken Impfung

Meningokokken sind Bakterien, die bis zu 15 Prozent aller Menschen im Nasen-Rachenraum tragen und die von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion (Sprechen, Husten, Niesen) übertragen werden. Es gibt weltweit 5 Serogruppen des Bakteriums, die Hauptverursacher der Meningokokkenerkrankungen sind.

Weltweit treten große Meningokokkenepidemien besonders durch die Serogruppen ACWY auf, besonders in Afrika in Asien.

In Europa werden Meningokkenerkrankungen hauptsächlich durch die Serogruppen B (70%) und C (25%) hervorgerufen, in den USA ist ein Ansteigen durch die Gruppe Y (auf 20%) beobachtet worden. In einigen Ländern Europas kommt die Serogruppe C häufiger vor, das sind Großbritannien, Ungarn, Frankreich Spanien, Portugal. Bisher gibt es keine Impfung gegen Meningokokken der Serogruppe B, aber durch die 4-fach-Impfung ist man gegen die Serogruppe C, den zweithäufigsten Erreger, geschützt. Derzeit werden Klinische Studien durchgeführt, weswegen in den nächsten Jahren mit einer neuen Impfung gegen Serogruppe B gerechnet werden kann.

In Österreich erkranken pro Jahr rund 100 Menschen, am häufigsten tritt die Erkrankung in den ersten beiden Lebensjahren und zwischen dem 15. und 19. Lebensjahr auf, kann aber jedes Lebensalter betreffen.

Um die Meningokokkenerkrankung gut behandeln zu können, muss man sie frühzeitig erkennen. Leider beginnt diese Erkrankung oft wie eine Erkältung oder eine Grippe. Später kommt es dann sehr rasch zu hohem Fieber, Benommenheit, evt. Nackensteifigkeit und evt zu punktförmigen Hautveränderungen. Dies können die ersten Anzeichen einer Blutvergiftung oder Gehirnhautentzündung sein. Die Erkrankung kann innerhalb weniger Stunden aus voller Gesundheit zum Tod führen. Trotz intensiver Behandlung führt diese Erkrankung je nach Verlauf zwischen 3% und 35% zum raschen Tod. Bei 20 % der Erkrankten kommt es zu bleibender Beeinträchtigung, wie zum Beispiel Lähmungen, Krampfanfällen oder Schwerhörigkeit.

Zur Vorbeugung kann ab dem 2. Lebensmonat gegen die Serogruppe C und ab dem 12. Lebensmonat gegen die Serogruppen ACWY geimpft werden:

Gruppe C

  • ab dem 2. LM insgesamt 3 malige Impfung (Neisvac C®), zwei im Abstand von 8 Wochen und eine Auffrischung im 2. Lebensjahr
  • ab dem 12. LM einmalige Impfung (Neisvac C®)

Gruppe ACWY

  • ab dem 12. LM einmalige Impfung (Nimenrix®)
  • ab dem 11. Lebensjahr einmalige Impfung (Menveo®)

Die Verträglichkeit der Impfung ist gut, es kann jedoch zu Rötungen und/oder Schmerzen an der Einstichstelle, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Durchfall und Temperaturerhöhung kommen.

Derzeit ist die Impfung von Kindern zwischen dem 11. und 12 Lebensjahr im Rahmen des österr. Impfkonzeptes kostenfrei.